Die Waldinis haben alle bezaubert - Die Waldmeister zeigen ein begeistertes Team

13.03.2017 - 13:48 | Leichtathletik

Die Waldinis haben alle bezaubert.
Wegen einiger Ausfälle haben wir 1 Minute vor dem Start der Hindernis-Sprint-Staffel schnell unsere zwei gemeldeten U8er Teams zusammengelegt. 11 Kinder zum ersten Mal auf einem KiLa-Wettkampf. Die Bananenkisten wurden geschmeidig überlaufen, der Staffelring flink übergeben und auf der Sprintstrecke haben die Kinder alles gegeben.

Weiter zum Medizinballstoßen: 1 Probedurchgang. Aha, so fühlt sich ein kleiner Medizinball an, wenn man ihn mit beiden Händen aus dem Stand von der Brust wegstößt. Erster Wettkampfdurchgang: Jeder hat 2 Stöße. Hoch und weit soll er fliegen. Okay, alles klar, wird gemacht. Einige noch zaghaft. Deswegen vor dem zweiten Durchgang taktische Anweisung: Brüllen wie ein Löwe beim Stoßen. Das wirkt. Alle Kraft hinter den Ball und rrrroooorrrrr.

Einbeinhüpfer-Staffel: 10 rote Reifen und 10 blaue Reifen in einem Kreis aneinandergereiht. Durchhüpfen auf einem Bein. Okay, zuerst das Lieblingsbein, 10 Hüpfer. Oje, auch noch das andere, das fühlt sich aber komisch an. Egal, bis zum Ende durchhalten und dann den nächsten antippen, dass der auf seine Runde geht. 3 Minuten haben wir Zeit, möglichst viele Punkte zu sammeln, ach, Punkte sind egal. Wer braucht im Leben schon Punkte? Die in Flensburg will auch keiner haben.

Hochsprung: 5 Meter Beschleunigungsweg bis zum Abflug, äh Absprung. Das heißt, direkt mit vollem Düseneinsatz starten, Absprung mit einem Bein und landen wie ein Flugzeug auf beiden Fahrwerken, äh, Beinen. Aber wir Waldinis können mehr: Looping, wahre Kunstflieger haben wir im Team.

Endlich konnten die Kinder auch die Anfeuerungsrufe der Eltern von der Tribüne hören. Extra für die letzte Disziplin hatten sich alle mitgereisten Mamas und Papas direkt neben der Sprunganlage aufgereiht und widmeten ihren Kindern die volle Aufmerksamkeit. Das war die Extra-Portion Kerosin im Tank.

Mein spontaner Einsatz als Coach hat mir große Freude gemacht. Ein großer Dank an die Kinder, die sich so schnell auf mich eingestellt haben. Leider musste ich etwas zu früh wieder verschwinden. Die Waldinis – eine Zaubershow.
Janet Heine

Die Waldmeister zeigen ein begeistertes Team
Nicht nur die U 8 war am Start. Auch die U 10 stellte sich der Herausforderung. Das Team von Bettina (Trainer Dirk ist verhindert auf einer Fortbildung) war, wie die Kleinen von Hafida, mit Begeisterung dabei.

Weitsprungstaffel – Medizinballstoßen – Wechselsprünge und Hindernissprintstaffel gehören oft zu den Trainingsinhalten im Training. Was ein Glück, dass man weiß, was man machen muss. Haben wir ja auch trainiert. Und jetzt zeigen die Waldmeister, dass sie tatsächlich Meister sind. Da wird gerannt und noch viel mehr angefeuert. Das Team steht wie eine Wand (und natürlich auch die Eltern) hinter den Waldmeistern. Und das machen nicht nur die Waldmeister, sondern alle Teams in der Wettiner Halle. Das ist ein Höllenlärm von begeisterten Kindern und Eltern, die als Zuschauer am Rand stehen. Was ein Spaß für unsere Kleinsten und allen Teilnehmern.

Und am Ende halten alle stolz ihre Urkunde in der Hand. Und das wir dann auf einen super guten Platz 4 kamen, freut das Team besonders.

Das macht Spaß auf mehr und der nächste Teamwettbewerb kann kommen.

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr