Frankfurt Marathon fordert Waldsträßer Marathonis

29.10.2017 - 21:37 | Leichtathletik

Zwar blieb der angekündigte Regen am Sonntag aus, dennoch machte der böige Wind es den Startern des 36. Mainova Frankfurt Marathon nicht leicht, ihre angestrebten Ziele zu erreichen.  Jens Bäss, Dorothee Borchmann, Christoph Hennemann, Martina Ramrath-Schuth, Karin Schenk, Michèle Schwerdtfeger, Felix Weichsel und Thorsten Winter hatten sich in den letzten 12 Wochen akribisch auf den 27.10.2017 vorbereitet. Doch die Mehrheit der Athletinnen und Athleten musste durch den kalten Wind Abstriche machen.

Schnellster Waldsträßer war Christoph, der sich in 2:48,45 Stunden nicht nur Platz 1 der AK M45 bei den Hessenmeisterschaften holte, sondern auch die Qualifikationszeit für den New York Marathon, welche er sich vorgenommen hatte. Kurz dahinter kam Jens ins Ziel – bei 2:49,03 Stunden blieb die Uhr stehen. Zwar nicht ganz damit zufrieden, konnte er sich aber ebenfalls über den Hessenmeistertitel freuen, in der Altersklasse M40. Trainingspartner Felix kam etwas danach in 2:56,08 Stunden ins Ziel und verpasste einen Stockerl-Platz in der M35 zwar knapp, freute sich aber, bei seinem ersten Lauf in Frankfurt die 3-Stunden-Marke deutlich unterbieten zu können.

Karin hatte sich viel vorgenommen – gerne hätte sie ihre Bestzeit vom Vorjahr mit 2:53,46 Stunden eingestellt. Bei km 15 merkte sie aber, dass es an diesem Tag nicht sein sollte. So nahm sie etwas Tempo raus, und erreichte mit 3:04,04 Stunden den Vize-Hessenmeistertitel der W40, sowie den 5. Platz bei den deutschen Meisterschaften. Thorsten war der nächste Waldsträßer in der Festhalle – in einer Zeit von 3:24,16 Stunden.

Jens‘ Trainingsgruppe war in diesem Jahr vom Verletzungspech geplagt: Jasmin Gruchala konnte aufgrund von Knieproblemen trotz Vorbereitung nicht antreten, und Dorothee musste aufgrund starker muskulärer Probleme bei km 32 aussteigen. Dafür bescherte Michèle ihrem Trainer ein Trainerbier: Sie lief ihren ersten Marathon in einer hervorragenden Zeit von 3:49,52 Stunden, war auf der zweiten Hälfte schneller als auf der ersten und holte Platz 5 auf Hessenebene in der W30. Auch Martina konnte die Festhalle gut erreichen und finishte ihren zweiten Marathon in 4:23,08 Stunden.

Außerdem hatten sich Jannik Ernst, Tarek Aichah, Christian Stoll und Martin Schneider noch der Herausforderung einer Team-Staffel gestellt , und in 2:34,46 Stunden Platz 7 bei den Männern geholt.

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Waldstraße 22
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr

Rede über uns!