Ilyas beim Darmstadt Cross wieder eine Klasse für sich

27.11.2017 - 06:26 | Leichtathletik

Ilyas bestätigt dominant sein Ergebnis von Pforzheim vor 2 Wochen, wo er die gesamte deutsche Elite weit hinter sich gelassen hat, auch in Darmstadt. Wiederum war die gesamte deutsche Nachwuchselite am Start. Diesmal waren sie von Ilyas Klasse vorgewarnt und überraschen konnte Ilyas seine Konkurrenten jetzt nicht mehr....
Alle waren gespannt, wie sich der amtierende Deutsche Cross- und 5000 m Meister Markus Görger (LAZ Freiburg), verhalten wird. Und Görger schlägt vom Start weg ein sehr hohes Tempo an, was keiner im Feld, außer Ilyas mitgeht. Und nach knapp 1500 m von 6600 m der langen Strecke wars soweit. Ein kurzer Antritt von Ilyas genügt und schon waren 10 m Abstand.
Ilyas bleibt wie abgesprochen bei seinem hohen Tempo und vergrößert seinen Vorsprung. Am Ende siegt Ilyas mit fast 200 m Vorsprung in 19:53 vor Markus Görger (20:21).
Mohamed unser zweiter Starter in dem Feld geht etwas vorsichtig an. Aber Mo macht kein schlechtes Rennen. In dem Klassefeld steigert er sich und läuft mit 21:38 auf Platz 20. In Anbetracht des Klassefeldes, auch mit der Elite aus der Schweiz, ein gutes Ergebnis.
Fazit: Ilyas zeigt, dass er zurzeit in Deutschland eine Klasse für sich ist in der Jugend. Die Athleten, die Deutschland bei der Europameisterschaft vertreten werden, hat er weit hinter sich gelassen. Aber leider ist Ilyas nicht startberechtigt für den Deutschen Leichtathletikverband, da Asylantrag und somit Einbürgerung noch in der Schwebe ist.
Alle, auch die versammelte Trainer des DLV und HLV, sind auf die weitere Entwicklung gespannt.

Im 600 m Sprint sind dann Lukas Stierstorfer und Judith Ariki (noch USC Mainz) am Start.
Lukas beginnt sehr gut. Und dann wird’s eng. Ein Schlag gegen den Oberschenkel bringt Lukas kurz aus dem Feld raus.
Aber den Anschluss hält Lukas und Trainer und Athlet sind trotz des Patzers zufrieden. Ergebnisse werden noch nachgereicht.
Bei der weiblichen Jugend macht Judith Ariki, die ab der nächsten Saison für den TVW starten wird, ein sehr gutes Rennen.
Alle Athleten haben eine weitaus bessere 800 m Zeit vorzuweisen. Aber sie lässt nicht locker und schafft es als 12 in des Einlaufes in 2:06 den Endlauf, der 1 Stunde später stattfand. Auch hier kann Sie den Anschluss halten und ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
Anne Hegewald muss, wie die Läuferinnen der U 20, die 6600 m bewältigen. In dem hochkarätigen Feld macht sie ein gutes Rennen und kann noch einige Plätze gutmachen. Das genaue Ergebnis wird bei der Veröffentlichung nachgereicht.

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Waldstraße 22
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr

Rede über uns!