Erfreuliche Ergebnisse beim Abendsportfest in Trebur

23.07.2017 - 07:02 | Leichtathletik

Bei hohen Temperaturen um die 35°C starteten die ersten Läufe beim diesjährigen Abendsportfest in Trebur.
Den Anfang machten die Starter über 800m. Den ersten Lauf gewinnt Walter Berg in 2:34,44min.
Den zweiten Zeitlauf kann Franziska Althaus (U20) klar für sich entscheiden. Auf den als Trainingswettkampf geplanten zwei Stadionrunden zeigt sie, dass sie gute Unterdistanzleistungen erbringen kann und gut auf die Deutschen Jugendmeisterschaften Anfang August vorbereitet ist (2:21,40min).
Im selben Lauf starteten auch Belinda Stock von der LG Eintracht Frankfurt, die nun schon einige Wochen zur Trainingsgruppe der TV Waldstraße Wiesbaden gehört, sowie Ronja Schindel (U18). Belinda schafft es durch eine couragierte erste Runde ihre persönliche Bestleistung zu verbessern (2:26,09min). Einmal in der Saison stehen auch für Ronja die, für sie doch sehr kurzen, 800m auf dem Plan. Auch dieses Mal erreicht sie das Ziel in persönliche Bestleistung (2:40,66min).
Im schnellsten Lauf des Abends standen Ilyas Osman (U20) und Elias Chesiere am Start. Bereits nach 200m führt Ilyas das Feld an und gewinnt die 800m deutlich (1:58,21min). Elias zeigt, dass er auch über kurzen Strecken ein gutes Stehvermögen hat und sichert sich auf den letzten Metern den zweiten Platz (2:03,38min). André Bienhaus von der LG Eder, ebenfalls schon länger Teil unserer Trainingsgruppe, läuft ordentliche 2:08,28min.
Die 200m und 400m sollten an diesem Abend ebenfalls als Zubringerleistungen für die 800m genutzt werden. Lukas Stierstorfer zeigt, dass auch über die 800m noch Potential vorhanden ist und läuft persönliche Bestleistung über 200m (25,04) und nur 20min später ein gutes 400m Rennen (56,22). Gleiches gilt für Svenja Achenbach, die auf beiden Strecken ihre Bestzeit pulverisiert (30,45/1:06,60min). André, auch erneut am Start, läuft trotz Vorbelastung ein starkes Rennen (55,88).
Den Abschluss des Tages bildeten die Rennen über 3000m. Im Schnellsten Lauf hatten Ilyas und Elias nach den bereits gelaufenen 800m eine klare Vorgabe: Die ersten 2000m sollten locker und gleichmäßig werden und der letzte 1000er gesteigert gelaufen werden. Auch hier zeigten die beiden ihr Potential für kommende Meisterschaftsrennen. Nach Durchgangszeiten von 1000m (3:01min) und 2000m (2:57min) wurde die letzten 1000m richtig schnell. Mit einer 61er Schlussrunde erreichten die beiden in 8:44,26min bzw. 8:44,76min das Ziel als Erster und Zweiter.
Jens Bäss (M40) scheint auf dem besten Weg zu alter Stärke zu sein. Er verbessert seine Zeit im Vergleich zum Rennen vor zwei Wochen um zehn Sekunden (9:45,92min). Christian Stoll (M55) zeigt wie immer eine starke letzte Runde und bleibt somit deutlich unter den angepeilten 10min Marke (9:56,55min). Langstreckler Martin Schneider (M45) scheint langsam Gefallen an den „kurzen“ Bahnrennen zu finden; auch er liefert eine gute 3000m Zeit ab (10:36,73min).
Auch für Franziska sollte es einen zweiten Start an diesem Abend geben. Auch sie läuft zwei gleichmäßige erste Kilometer und zeigt auf der letzten Runde ihren Punch für die kommende U20-DM (10:17,39min). Michele Schwerdtfeger und Dorothee Borchmann (beide W30) beweisen abermals ihre aufsteigende Form und sogar eine Bestleistung für Dorothee (13:16,69min/13:42,36min).
Diese erfolgreichen Ergebnisse lassen auf ein gutes Abschneiden bei den kommenden Saisonhöhepunkten hoffen.

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr