Hessische Crossmeisterschaften in Mengerskirchen

15.11.2021 - 06:33 | Leichtathletik

Der schwere Wiesencross in Mengesrkirchen ist eine super Strecke für eine Hessische Meisterschaft. Hoch runter und schwerer Boden forderten allen Athleten einiges ab.

Dieses Jahr wurde die Meisterschaft auf 2 Tage ausgeweitet.

Tag 1

Für Lukas Stierstorfer und Luis Börkey war es die erste Crossmeisterschaft. Und für unseren Nachwuchs der U16 mit Felix Dinges, Lynn Hück und Clemens Bauer, sogar der erste Crosslauf überhaupt.

Für Lukas, der auf der 800 Meter-Strecke zu Hause ist, waren 4.000 Meter Cross fast ein kleiner Marathon. Aber er hielt sich in dem Klassefeld sehr gut. Mit Platz 15 waren Lukas und Trainer zufrieden.

Luis Börkey, ebenfalls eher auf den 800 Metern zu finden, ging sehr schnell an. Auf der letzten Runde merkte man doch die noch etwas fehlende Ausdauer und Luis kam auf Platz 7 der U18 ins Ziel.

Für Felix Dinges und Clemens Bauer war es der erste Cross überhaupt. Beide machten unterschiedliche Fehler aus Unerfahrenheit. 33 Starter am Start und nach 100 Metern kam eine enge Stelle mit rechtem Winkel und bergan. Felix ging sehr schnell an, zu schnell. Das rächte sich natürlich in der letzten Runde der insgesamt 2.500 Meter langen Strecke. Platz 8 in der AK M14 ist dennoch ein gutes Ergebnis. Clemens Bauer genau umgekehrt. Startschuss und das Feld war weg. Clemens war an der engen Stelle nach 100 Metern ganz hinten und verlor dadurch erst mal sicher 20 Sekunden. Und dann hieß es: überholen. Bis auf Platz 5 konnte sich Clemens vorarbeiten. Aber das macht Cross aus. Da lernt man das Wettkampfverhalten. Beim nächsten Mal läuft Clemens schneller an und Felix hält sich etwas zurück.

Bei Marvin Häuser (TSG Limbach) sah man die Erfahrung. Marvin wird im kommenden Jahr für den TV Waldstraße starten und trainiert in der Trainingsgruppe von Bernhard Dinges / Daniel Schaab.

Marvin ging im Mittelfeld an, steigerte sich von Runde zu Runde und siegte in der AK M14.

Unsere Jüngste, Lynn Hück, zeigte ein sehr gutes Rennen. Etwas gewarnt von den Jungs ging sie vorsichtig an. Nach der Hälfte begann sie zu überholen und arbeitete sich mit einer überzeugenden Leistung bis auf Platz 7 vor.

Tag 2

Es regnete. Die Strecke war schon schwer genug und wurde am Tag 2 noch weicher und matschiger.

Björn Dollmann dominierte die AK M40/45 und siegte unangefochten den Lauf seiner Altersklasse.

Einen sehr guten Tag erwischte Nils Bergmann über 7.000 Meter. Mit einem 3. Platz schaffte Nils es auf das Treppchen.

Christian Stoll, eigentlich ein Garant für den Sieg in der AK M60, musste sich diesmal mit Platz 2 begnügen. Ein Sturz brachte ihn aus dem Rhythmus und Karl Heinz Köhler (LG Bad Soden / Neuenhain) zog an ihm vorbei.

Die AK M65 kann als Mannschaft kaum geschlagen werden. In der Reihenfolge Walter Berg, Wilhelm Schüttler und Peter Semmel belegten unsere Athleten Platz 1-3.

Theresa Menzel begann schnell. Ein Sturz bremste sie etwas aus. Sie konnte aber gut wieder ins Rennen finden und belegt Platz 6 der AK U20.

Anne Hegewald fühlte sich in dem schweren Geläuf richtig gut. Sie siegte in der AK W40 unangefochten.

Auch Carmen Heese erreichte das Podest. Mit Platz 3 war sie sehr zufrieden.

Ebenfalls siegreich war unsere Anja Ritschel. In der AK W75 ließ sie einige jüngere Läuferinnen hinter sich.

Bei den Frauen starteten Pia Briger und Pauline Seitz. Pia kam sehr gut zurecht und blieb vier Plätze vor ihrer Vereinskameradin Pauline Seitz.

Vera Martens (W50) kam ebenfalls mit den schweren Bedingungen gut zurecht und verpasste mit Platz 4 nur knapp das Podest.

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr