Pia Briger und Lukas Stierstorfer in Kalbach

15.01.2018 - 06:18 | Leichtathletik

Es sollte eine Standortbestimmung für die in den nächsten Wochen auf Landes und Bundesebene anstehenden Hallenmeisterschaften werden: Der Start über 800 m beim Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt in der Leichtathletikhalle in Frankfurt Kalbach.

Zunächst war Pia an der Reihe. Ein Trainingstest letzte Woche mit einer Serie von 300, 400 und einem 500m Lauf stimmten optimistisch für eine Zeit unter der begehrten 2:20 min Marke.
Bereits vor dem Start war klar dass es schwierig werden könnte, zu unterschiedlich war die Leistungsfähigkeit der gemeldeten Athletinnen. Die Schnellste Vorleistung betrug 2:12, die nächstbeste 2:25, dazwischen Pia. Und genau so kam es: Pia lief von Anfang an im Niemandsland, das Anfangstempo der Führenden zu hoch, das der nachfolgenden zu langsam.
Die ersten 200m absolvierte sie in flotten 33 Sekunden, nach 400m deuteten 69 Sekunden schon darauf hin, dass es eng wird mit der Zielzeit von 2:19.
Und genau so kam es: allein auf weiter Flur verlangsamte sich das Tempo kontinuierlich, sodass die Uhr im Ziel bei 2:23.42 stehen blieb. Das bedeutete den 2. Platz im Rennen der Frauen.
Das Ergebnis stellt Pia nicht zufrieden, ist aber unter den Umständen kein Beinbruch.

Lukas war vor dem Start recht optimistisch auf eine Zeit knapp über 2.00 min, insgeheim liebäugelte er sogar mit der begehrten 1 vor dem Doppelpunkt.
Die Ausgangslage war ähnlich schwierig wie beim Frauenrennen. Ein Athlet mit einer Nennleistung von 1:53, danach kaum Athleten, die zur Orientierung dienen konnten.
Lukas fand nie richtig ins Rennen, auf Platz 2 liegend durchlief er die ersten 200m in langsamen 31 Sekunden. Die 2. Runde geriet dann etwas schneller, er passierte den Start/Ziel Bereich in 61 Sekunden. Nach weiteren 32 Sekunden war ihm klar, dass er sein Ziel bei weitem verfehlen wird und so folgten indiskutable 36 Sekunden für den 4. Abschnitt als Ausdruck totaler Resignation. 2:09,69 (Platz 2 U20) stehen zu Buche, ein Ergebnis, was Lukas sicher recht schnell vergessen will!
Nach dem Rennen klagte er über Beschwerden im Bereich des Steißbeines und lieferte somit eine Erklärung für seine für Ihn selbst unbefriedigende Performance.
Ein schwacher Trost ist es, das in allen 800m Rennen der Männer und männlichen Jugend nur ein einziger Athlet unter 2:00 min lief und selbst hessische Spitzenathleten
mit Bestzeiten von 1:57/1:58 im Bereich um 2:05 ins Ziel kamen.

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Waldstraße 22
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr