Überzeugende Vorstellung unsere Waldsträßer bei den Deutschen Crossmeisterschaften

10.03.2019 - 09:09 | Leichtathletik

Mitten in einem Parkgelände der Stadt Ingolstadt wurden die Deutschen Crosslaufmeisterschaften ausgetragen. Der selektive Kurs mit Anstiegen und Flachpassagen forderte alle Athleten. Und besonders der Start hatte es in sich. 100 m blieben den Athleten auf einem Flachstück, bis sie an eine Rampe kamen. Wer da nicht vorne dabei war, verlor direkt 50 m .

Das spannendste Rennen: weibliche U18 über 4,1 Kilometer
Miriam Ruoff musste sich mit der gesamten Deutschen U18 Spitze auseinandersetzen. Taktisch gut eingestellt, setzt sie sich beim Start an die Spitze und überwand den gefürchteten Anstieg als Erste. Danach hielt sie sich erst mal in der 10-köpfigen Spitzengruppe.
Die beiden Cross-Europameisterteilnehmerinnen Antje Pfüller (LG Region Karlsruhe) und Anneke Vortmeier (ASV Duisburg) setzen sich in Runde 2 ab und hatten 50 m Vorsprung. Während Antje Pfüller sich klar an die Spitze setzen konnte, blieb der Abstand zu Anneke gleich. Miriam kämpft sich in Runde 4 an Anneke Vortmeier und setzt sich am bergigen Teil sogar etwas vor sie. Der 200 m lange musste die Entscheidung bringen. In einem packenden Zieleinlauf konnte sich Anneke gegen Miriam hauchdünn und in der gleichen Einlaufzeit durchsetzen.
Aber für Miriam ist es die erste Medaille bei einer DM und die Gewissheit, in Deutschland mit den Besten mithalten zu können.

Die überzeugendsten Siege: AK M 60 und W 70 über 5,1 Kilometer
Da lässt sich unser Christian Stoll auf nichts ein. Im Vorfeld schon als klarer Favorit setzt er sich in Runde 1 schon 30 m ab. Kontinuierlich wird der Abstand vergrößert. In 19:56 siegt er unangefochten vor Manfred Winter (MBB-SG Augsburg) der in 20:50 ins Ziel kam.
Und Anja Ritschel ist wie fast immer nicht zu schlagen in der W70. Sie siegt in 28:55 überzeugend mit über 1 Minute Vorsprung.

Der Mannschaftserfolg:
Christian hat durch seinen Sieg beste Voraussetzungen geschaffen. Aber es zählen immer 3 Athleten zu einer Mannschaft. Und da legten sich die Jungs mit Wilhelm Schüttler, Walter Berg und Peter Semmel ordentlich ins Zeug. Wilhelm überzeugte mit einer starken Leistung und Platz 9 in der AK M65 in 23:00. Nur 15 Sekunden dahinter Walter Berg auf Platz 13.
Reicht das für eine Medaille? Ja, es reicht. Die Jungs dürfen sich über Platz 3 freuen.
Und natürlich dürfen wir Peter Semmel mit Platz 16 in 24:59 nicht vergessen. Er gehört ebenfalls zu dem Mannschaftserfolg. Ohne einen 4. Mann gibt es keine Mannschaft, wenn beim Cross - was immer passieren kann - jemand ausfällt.

Überzeugende Vorstellung:
Vera Martens im ersten W50 Jahr. Wie ist die Konkurrenz? Und die war sehr stark und zahlreich vertreten. Aber Vera, wie immer eine Kämpfernatur, überzeugt auf den 5,1 Km. In 23:27 wird Vera 6.

Mohamed startet bei der Männer Mittelstrecke mit den besten Läufern Deutschlands und Mo macht ein sehr gutes Rennen. In den ersten beiden Runden von vier, bleibt er in Tuchfühlung mit der Deutschen Spitze. Dann muss er zwar etwas abreißen lassen, aber mit einem Platz 22 in 13:58 erreicht er ein tolles Ergebnis.

Andreas Heimel zeigt, dass es bei ihm aufwärts geht. In dem sehr starken M45 Feld wird Andreas 6. in 23:26 min.

Jens Bäss, der eigentlich im Marathontraining ist, hat sich aus Mannschaftsgründen für einen Start entschieden. Und Jens ist erst mal geschockt. Den Start nicht ganz hinbekommen und dadurch kommt er als fast letzter am ersten Berg an. Aber in einer tollen Aufholjagd kommt er fast an Andreas heran und wird 13. der AK M40 in 23:41 min.

Max Freund war lange krank. Nicht ganz in seiner gewohnten Form, will er die Mannschaft aber unterstützen. In 24:29 wird Max 19. Die Mannschaft M 40/45 erreicht Platz 6.

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Waldstraße 22
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr