Waldsträßer Team blickt zufrieden auf seinen 26. Crosslauf

19.11.2017 - 07:06 | Leichtathletik

Das Organisationsteam ist mit dem Ergebnis als Veranstalter und auch sportlich vollends zufrieden.

Rund 300 Teilnehmer sorgten bei allen 10 Läufen für spannende Wettkämpfe.

Pünktlich um 9 Uhr beginnt für den Veranstalter der Wettkampf. Aufbau der Zelte, Strecken mit Bändern und Markierungsfähnchen abstecken oder auch die Technik installieren, nehmen trotz ca 30 Helfern, 4 Stunden in Anspruch.

In diesem Jahr war auch Oberbürgermeister Sven Gerich zu Gast. Er dankte dem Veranstalter für die Ausrichtung des 26. Waldsträßer Crosslaufs, begrüßte alle Teilnehmer und Besucher und schickte mit dem Startschuss des ersten Laufs die jüngsten Teilnehmer auf die Strecke. Auch Sportstadträtin Helga Tomaschky-Fritz ließ es sich nicht nehmen, den jüngsten Läuferinnen und Läufern wieder bei der Siegerehrung ihre Urkunden zu überreichen.

Mit Begeisterung sind die jüngeren Altersklassen bei der Sache und für die Kleinsten der U8 geht es in eine verkürzte Runde über 850 m. Für alle anderen geht es dann schon auf die anspruchsvolle 1000 m Runde. Hier wird schon wie bei den Großen um jeden Platz gekämpft. Und die großen Starterfelder sorgen dafür, dass auch richtig was los ist auf der Strecke. Schließlich haben die meisten jemanden mitgebracht zum Anfeuern.

Der erste Hauptlauf dann die 3000 m Jugend und Frauen. Mit am Start auch unsere Franziska Althaus und Anne Hegewald. Und die beiden schenken sich nichts. Franzi macht nach der Hälfte des Rennens Druck und setzt sich von Anne ab. In 10:50 wiederholt sie Ihren Vorjahressieg. Ein guter Testwettkampf für den anstehenden Crosslauf in Darmstadt am nächsten Wochenende.

Stark besetzt dann der anstehende Jugend / Männerlauf der Mittelstrecke. Gespickt mit Kaderathleten von Aaron Bienfeld (SSC Hanau Rodenbach), Marc Tortell (TV Rendel), Sebastian Buschbeck (WLV Wiesbaden) und unsere beiden Ilyas Osman und Mohamed Bassou, geht es über die 3000 m und 3 Runden. Gespannt verfolgten die Zuschauer und Trainer, ob sich Ilyas durchsetzen kann, gegen die starke Konkurrenz. Aber bereits nach einer Runde, war klar, dass Ilyas heute nicht zu schlagen ist. Und was macht unser Mohamed. Heute zeigt er was er kann. Und er greift sogar den mehrmaligen deutschen Jugendmeister Marc Tortell an. Mo ist mit Platz 4 und nur geringem Abstand auf Aaron und Marc hochzufrieden. Platz 1 Ilyas (8:41), Platz 2 Aaron Bienfeld (8:55), Marc Tortell (8:59) und Mohamed (9:01).

Beim anstehenden Sprint dann die einzige kleine Panne beim Orgateam. Durch ein Missverständnis wurden der Sprint Frauen und Männer gemeinsam gestartet. Ist natürlich mit fast 40 Teilnehmern etwas eng geworden. Aber die Teilnehmer und die Zeitnehmer haben das Manko gut umsetzen können.

Es siegte Marc Tortell (2:14 ) vom TV Rendel. Der Waldsträßer Lukas Stierstorfer bestätigt seine gute Form in dem Klassefeld und wird 4. in 2:31 der U20.

Der letzte Lauf dann die 6000 m der Männer Langstrecke. Mit am Start der Favorit Abdi Uya von TSK Diez Oranien. Er siegte auch unangefochten in 18:41 Minuten. Platz 2 ging dann an die Waldstraße. Elias Chesiere, der nach seiner 4 Wochen Pause nach der Wettkampfsaison noch etwas Trainingsrückstand hat. Trainer und Athlet sind trotzdem mit der Leistung sehr zufrieden. Elias war 1 Minute schneller als letztes Jahr, als er unsere 25. Auflage gewonnen hatte.

Fazit der Veranstaltung:
Spannende Wettkämpfe, großes Teilnehmerfelder und ein zufriedenes Orga-Team.

 

 

 

 

 

Kontakt

TV Waldstraße 1902 e.V.
Buchenstraße 2
65187 Wiesbaden
Deutschland

Tel: +49 611 / 880 42 18
Fax: +49 611 / 880 42 19
E-Mail: info@tv-waldstrasse.de

Geschäftsstelle
Waldstraße 22
65187 Wiesbaden

Öffnungszeiten: 
montags 14:00–16:30 Uhr

Rede über uns!